On-Demand-Mobilität im ländlichen Raum: „Wittlich Shuttle“ vervierfacht Fahrgastzahlen

Digital buchbarer Rufbus auf flexiblen Routen unterwegs • Sehr gute Kundenbewertungen • Angebot wird um ein Jahr verlängert

(Frankfurt am Main/Wittlich, 18. Dezember 2018)  Seit Mai dieses Jahres fährt der digitale Rufbus im rheinland-pfälzischen Wittlich ohne festen Fahrplan auf flexiblen Routen Fahrgäste an ihr Ziel. Das neue On-Demand-Mobilitätsangebot kommt bei den Kunden gut an. Mittlerweile fahren durchschnittlich 50 Fahrgäste pro Tag mit den beiden Fahrzeugen, das entspricht einem Zuwachs von 400 Prozent. Fast jede fünfte Fahrt startet oder endet am Bahnhof Wittlich und bietet somit komfortable Anschlussmobilität für die erste und letzte Meile. Das „Wittlich Shuttle“ des On-Demand-Anbieters ioki ergänzt sinnvoll die vorhandene Verkehrsinfrastruktur und bietet mehr Komfort und mehr Mobilität.

Auch 2019 wird das „Wittlich Shuttle“ vom Stadtrat unterstützt und sein Betrieb um ein Jahr verlängert. „Ich freue mich, dass unser neues Angebot im öffentlichen Personennahverkehr in Wittlich so gut genutzt wird. Durch die Erweiterung der Servicezeiten konnten wir insbesondere Pendlern ein noch attraktiveres Angebot für den Weg zur Arbeit bieten. Auch im kommenden Jahr soll das ‚Wittlich Shuttle‘ die Mobilität in unserer Region voranbringen“, sagt Joachim Rodenkirch, Bürgermeister der Stadt Wittlich.

„Mit unserem On-Demand-Angebot wollen wir auch im ländlichen Raum überzeugen und so das eigene Auto überflüssig machen. In Wittlich sind wir mit unserem ersten öffentlichen On-Demand-Shuttle im ländlichen Raum in Deutschland auf einem guten Weg: Die Kunden bewerten ihre Fahrt durchschnittlich mit 4,9 von 5 Punkten. So soll es auch im nächsten Jahr weitergehen“, sagt Michael Barillère-Scholz, Geschäftsführer von ioki.

Mit Start des „Wittlich Shuttle“ wurden die Bedienzeiten des digitalen Rufbusses deutlich ausgeweitet: Zwei Fahrzeuge fahren montags bis freitags zwischen
5 und 20 Uhr auf flexiblen Routen über 70 mögliche Haltestellen an. Kunden können den digitalen Service bequem per App buchen. Der Komfortzuschlag pro Fahrt für Inhaber von Zeitkarten oder Einzelfahrscheinen wird ab 2019 auf 1,90 Euro angehoben. Gleichzeitig wird auch der VRT-Tarif auf 2,10 Euro erhöht, sodass Kunden, die beide Fahrpreise im Bus entrichten, künftig maximal vier Euro für eine Fahrt zahlen.

In Wittlich wird das neue Mobilitätsangebot von DB Regio Bus betrieben. Die On-Demand-Plattform wurde von ioki entwickelt, dem Geschäftszweig der Deutschen Bahn (DB) für intelligente On-Demand-Mobilität.

Wie der Wittlich-Shuttle funktioniert, sehen Sie auch unter:

 

Quelle: DB Presseinformation