/ Reading: 4 min.
Mrz 7, 2022
/ Deutschland
Deutsche Bahn-Tochter ioki: On-Demand-Verkehr startet im größten Bediengebiet Spaniens
(Frankfurt/Cuenca – Kastilien-La Mancha, 7. März 2022) Erster On-Demand-Service in der spanischen Region Kastilien-La Mancha • On-Demand-Bediengebiet doppelt so groß wie das Saarland • Kombination aus Linienverkehr und Ridepooling stärkt ÖPNV-Angebot auf dem Land • ioki liefert digitales Betriebssystem für Mischverkehr
Weitere Artikel

ioki Hamburg erhält Deutschen Verkehrswendepreis

(Frankfurt/Hamburg/Berlin, 6. April 2022) Allianz pro Schiene zeichnet Leuchttumprojekte der Verkehrswende aus • ioki Hamburg bietet erfolgreichen Lösungsansatz für die erste und letzte Meile • Mobilitätswende und Klimaschutz vor Ort

Am 28. Februar startete mit dem neuen On-Demand-Verkehr in der spanischen Region Kastilien-La Mancha das bislang größte Bediengebiet des Landes. Die Technologie hinter dem neuen Service stammt von der DB-Tochter ioki, Marktführerin für On-Demand-Mobilität in der DACH-Region. Bis zu 15 Shuttlebusse werden den öffentlichen Nahverkehr in 112 kleinen Ortschaften im Großraum der spanischen Stadt Cuenca verbessern. Für das Projekt arbeitet ioki eng mit der Bezirksregierung der Region Kastilien-La Mancha zusammen. Das spanische Reisebusunternehmen Rubiocar übernimmt den Betrieb und wird durch Mobilitätsdienstleister MUFMI, Gewinner von Spaniens nationalem Mobilitätspreis, unterstützt.

Der neue On-Demand-Verkehr, der vollständig in das bestehende Nahverkehrssystem integriert ist, wird den ÖPNV in der Region deutlich verbessern. Das Pilotprojekt hat eine Laufzeit von zwei Jahren und soll wertvolle Erkenntnisse über neue Mobilitätsformen in den ländlichen Gebieten Spaniens liefern. Schon jetzt erstreckt sich der Einsatz der Shuttles auf ein Gebiet, das doppelt so groß ist wie das Saarland. Langfristig ist eine Ausweitung des Angebots durch die Bezirksregierung auf die gesamte Region Kastilien-La Mancha geplant. So könnten rund zwei Millionen Einwohnerinnen und Einwohner von ei-nem neuen digitalen und integrierten öffentlichen Verkehr profitieren.

Nacho Hernando, Minister für wirtschaftliche Entwicklung der Region Kastilien-La Mancha, sagt: „Die Verwaltung des ÖPNV in großen Teilen unserer Region ist aufgrund der geringen Bevölkerungsdichte eine Herausforderung. In Zusammenarbeit mit ioki, MUFMI und Rubiocar haben wir ein innovatives, vollständig digitalisiertes, nachhaltiges Mobilitätsmodell geschaffen, das unseren Bürgerinnen und Bürgern und der lokalen Wirtschaft zugutekommt. Dieses Projekt macht Kastilien-La Mancha zu Spaniens neuem Vorreiter für Mobilität im ländlichen Raum, indem es die neuesten digitalen Technologien und die besten Praktiken für das Management des öffentlichen Verkehrs miteinander verbindet.“

Kombination aus Bedarfs- und Linienverkehr als digitale Lösung für ländliche Gebiete

ioki liefert die App und das digitale Betriebssystem für das Projekt, in dem sowohl klassischer Linienverkehr als auch Bedarfsverkehr zum Einsatz kommt. In Hauptverkehrszeiten werden die Busse im regulären Linienbetrieb eingesetzt, außerhalb der Stoßzeiten verkehren die von Rubiocar betriebenen Minibusse ohne feste Route oder Fahrplan, sondern nach den Wünschen der Fahrgäste. Der Algorithmus von ioki bündelt die Anfragen und verbessert so nachhaltig das Nahverkehrsangebot im ländlichen Raum.

„Mit unserer Plattform leisten wir einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der öffentlichen Mobilität in dünn besiedelten Regionen. Die einfache und flexible Buchung und die Einbindung in den bestehenden Nahverkehr erhöhen die Attraktivität und sorgen für weniger Emissionen durch den Individualverkehr. Wir freuen uns, dass wir zusammen mit der Bezirksregierung dieses wegweisende Projekt umsetze können“, sagte Benjamin Pfeifer, Chief Commercial Officer und Teil der Geschäftsführung bei ioki, über das zukunftsweisende Projekt auf der spanischen Halbinsel.

Das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn treibt seine Vision eines digitalen und verbesserten ÖPNV sowohl im DACH-Markt als auch im europäischen Ausland stetig voran. Im Jahr 2021 starteten 25 neue On-Demand-Services mit der ioki-Plattform darunter auch Projekte in Deutschland, der Schweiz und Frankreich. 2022 sollen weitere zukunftsweisende On-Demand-Projekte u.a. in Spanien folgen.

Kontakt

Sie schreiben einen Beitrag über ioki und benötigen dafür noch weitere Informationen und Bildmaterial? Kein Problem! 
Melden Sie sich gerne direkt bei:

Xenia Heitmann

Tel. ​+49 (0)152 321 071 44
news@ioki.com