/ Reading: 3 min.
8. Jun.
/ Deutschland
ioki goes Magenta: Telekom Shuttle macht Mitarbeiter auf Abruf mobil
(Bonn, 8. Juni 2020) Deutsche Bahn-Tochter ioki und Telekom MobilitySolutions starten gemeinsamen On-Demand-Mobilitätsservice für Telekom-Mitarbeiter • Werkverkehr auf Abruf als flexible und nachhaltige Alternative für Dienstreisen

More articles

RealLabHH gestartet: Hamburg erprobt die digitale Mobilität von morgen im Alltag

(Berlin/Hamburg, 16. Juli 2020) Projektpartner entwickeln bis Ende 2021 digitale Mobilitätslösungen in und um Hamburg • Förderbescheid vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) übergeben • ioki stellt On-Demand-Plattform und verkehrsplanerisches Know-how • Präsentation der Ergebnisse auf ITS-Weltkongress 2021 in Hamburg

ioki,derGeschäftszweig der Deutschen Bahn(DB)für intelligente On-Demand-Mobilität, und die Telekom kooperieren: Seit 11. Mai buchen Mitarbeiter des DAX-Konzerns ihre Fahrt im Telekom Shuttle per neuer App immer dann, wenn Sie mobil sein müssen – weiterhin kostenlos, ganz individuell und ab jetzt ohne vorgegebene Abfahrtszeiten. Während der Fahrt steigen weitere Mitfahrer ein, die ein ähnliches Ziel haben. Durch das Ridepooling können Fahrzeuge optimal ausgelastet, die Straßen und somit auch die Umwelt wiederum entlastet werden. Push-Nachrichten informieren die Fahrgäste darüber, wann ihr Shuttle eintrifft und wie lange die Reisedauer ist.

Der bedarfsorientierte Shuttle-Service verbindet wichtige Verkehrsknotenpunkte wie Flughäfen und ICE-Fernbahnhöfe mit Telekom Standorten in Bonn, Darmstadt und Frankfurt. Mit dem Service wird Home-Office-Rückkehrern eine flexible, sichere und bedarfsgerechte Mobilitätslösung geboten, die sowohl effizient als auch nachhaltig ist. Das Pilotprojekt, bei demiokidie smarte On-Demand-Plattform– bestehend aus Fahrgast-App, Fahrer-Appund Administrationstool– zur Verfügung stellt, ist zunächst fürsechs Monate angelegt und wird bei Erfolg verlängert.  

Bereits seit mehr als zehn Jahren ist der Telekom Shuttle-Service ein sehr erfolgreiches Mobilitätsangebot für Dienstreisen. Pro Jahr nutzen rund 120.000 Fahrgäste das bisher linienbasierte Angebot, das mithilfe des intelligenten ioki-Algorithmus nun auf statische Fahrpläne verzichten kann. Zudem profitieren Nutzer von der bedarfsorientierten ad hoc-Buchungsfunktion.  

„Mit dieser Innovation legen wir einen weiteren Baustein für unsere Strategie – nachhaltige und garantierte Mobilität für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so Dr. Olga Nevska, Geschäftsführerin Telekom MobilitySolutions (TMS). „Niemand soll sich Gedanken machen müssen, wie er oder sie von Standort zu Standort gelangt. Mit unserem neuen On-Demand-Service stellen wir genau das sicher. Die Anpassung der Fahrzeuggröße und des Sitzplatzangebotes je nach Bedarf macht eine effiziente Einsatzplanung möglich. Darüber hinaus können zum Beispiel auch rollstuhlgerechte Shuttles angefordert werden.“  

Die Buchung erfolgt ganz bequem per Smartphone App. Dank der digitalen Anwendung können auch die wegen desCoronavirusstrengerenHygieneregeln problemlos umgesetzt werden.Die App begrenzt die Anzahl der Fahrgäste je Shuttle derzeit automatisch auf maximal drei Personen. Zudem herrscht Maskenpflicht. 

„Die aktuelle Situation unterzieht unserem Verständnis von Bewegungsfreiheit und Mobilität einer kritischen Reflexion. Jedoch verklingt der Ruf nach nachhaltigen und effizienten Alternativen auch jetzt nicht. Wir freuen uns, dass wir der Telekom als Technologiepartner zur Seite stehen dürfen und den Home-Office-Rückkehrern mit dem Service eine flexible, sichere und bedarfsgerechte Mobilitätslösung bieten können. Solch eine zuverlässige Konstante braucht es in Zeiten wie diesen“, ergänzt ioki Geschäftsführer Dr. Michael Barillère-Scholz.  

Als erster DAX-Konzern bietet die Telekom einen solchen On-Demand-Mobilitätsservice an. Darüber hinaus stehen Telekom-Mitarbeitern unter anderem Elektrofahrzeuge aus der konzerneigenen Carsharing-Flotte, E-Scooter und Poolbikes zur Verfügung. Kontinuierlich wird eine Ausweitung des Angebots zum Beispiel auch auf Pendler unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit geprüft. 

Presseverteiler

Tragen Sie sich für unseren Presseverteiler ein und erhalten Sie regelmäßig unsere Presseinformationen.

Pressekontakt

Sie schreiben einen Beitrag über ioki und benötigen dafür noch weitere Informationen und Bildmaterial? Kein Problem! 
Melden Sie sich gerne direkt bei:

Yasmin Michel

Tel. ​+49 (0)152 375 741 51
press@ioki.com